Kinder- und Jugendheim "Pole Poppenspäler"

 


Das Kinder- und Jugendheim „Pole Poppenspäler“ ist eine Einrichtung in privater Trägerschaft und arbeitet seit August 1961 stets im Sinne des jungen Menschen, der ein Recht auf Förderung seiner Entwicklung und auf Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit hat.

Seit 50 Jahren liegt die Betreuung, Erziehung, Förderung und Verselbständigung junger Menschen mit den unterschiedlichsten Schwächen und Stärken der Familie Mitterhuber am Herzen. Die Gründerin der Einrichtung hatte sich zur Aufgabe gemacht, junge Menschen aus dissozialen Familien und junge Menschen mit einem körperlichen oder geistigen Handicap bis zur Verselbständigung zu fördern und sie damit, zu einem selbstverantwortlichen Leben zu erziehen und Benachteiligungen in der Gesellschaft auszugleichen oder ausschließen zu können. 

Bis zum heutigen Tag ist dies das Leitbild der Einrichtung geblieben. 

Die Einrichtung garantiert den Hilfeempfängern Erziehung, Pflege, Sozialisation, Schutz und wirtschaftliche Sicherheit. Die heilpädagogische Betreuung in der Einrichtung hat stets die ganzheitliche Förderung des Betroffenen im Blick, auf der Grundlage der ganzheitlichen Arbeit im körperlichen, geistigen und seelischen Bereich.

Die Arbeit ist als Angebot der vollstationären Kinder- und Jugendhilfe zu verstehen, mit familienanalogem Ansatz und heilpädagogischer Betreuung im Sinne eines unmittelbaren Bindegliedes zwischen den unterschiedlichsten stationären und ambulanten Formen der Erziehungshilfen und den stationären psychatrischen und psychotherapeutischen Einrichtungen des Gesundheitswesens.